Knallharte Linie: Polen lässt 30 Afghanen nicht ins Land

Es sind rund 30 Afghanen, die zwischen Polen und Belarus festsitzen und denen die Einreise nach Polen verweigert wird. Schon seit zwei Wochen soll die Gruppe sich in dem Grenzgebiet beim Dorf Usnarz Gorny aufhalten um aus Belarus über die EU-Außengrenze nach Polen zu gelangen. Auch wenn die Flüchtlinge nicht mehr zurück nach Belarus dürfen, sichert die Stadt dennoch das Überleben der Afghanen, indem man sie von dort aus mit notwendigen Lebensmitteln und Medikamenten versorgt.

Es soll sich bei den Flüchtlingen um vier Frauen und um 26 Männer handeln. Verschiedene Hilfsorganisationen haben aber zum Teil sogar 32 Menschen gezählt. Eine valide Zahl ist nicht bekannt.


Wie der TV-Nachrichtensender TVN24 berichtet, sollen polnischen Sicherheitskräfte am Vorabend freiwillige Helfer daran gehindert haben, den Migranten Medikamente und Lebensmittel zu bringen. Die Grenzen wurden gnadenlos abgeriegelt. Alle Helfer wurden unverrichteter Dinge wieder weggeschickt, und dass, obwohl der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) die polnische Regierung dazu verpflichtet hatte, Hilfsmaßnahmen für die Migranten zu leisten.
Die Entscheidung des Gerichts mit Sitz in Straßburg bedeutet allerdings nicht, dass Polen die Afghanen einreisen lassen muss.

Übrigens hat auch die bulgarische Regierung einen verstärkten Grenzschutz angekündigt, da die Zahl der Flüchtlinge aus Afghanistan stetig steigt. „Der Druck auf die Grenzen Bulgariens nimmt zu“, erklärte auch Verteidigungsminister Georgi Panajotow am Donnerstag. Deshalb würden zwischen 400 und 700 Soldaten zur Verstärkung an die Grenzen zu Griechenland und zur Türkei entsandt um zu sichern und zu überwachen.
Durch Bulgarien verläuft eine der wichtigsten Routen für Migranten, die vom Nahen Osten oder Afghanistan nach Europa gelangen wollen. Der Schutz an den Grenzen ist daher unter allen Umständen zu sichern, damit die Einreise friedlich und sachgemäß verlaufen kann.

Das könnte Sie auch interessieren:

29 Kommentare

  1. Eine von wenigen Regierungen die noch klar denken und sich für ihr Land einsetzen um es und die Einwohner zu schützen.

      1. ich denke, die Polen sollen die Lukaschenkas Afganen einfach in sein Land rein lassen, damit Sie unproblematisch und auch ilegal nach Deutschland kommen. Übrigens wer selbst denken kann, weiss daß diese Sache an der Weißrussland / Polnischer Grenze v. Putin und Lukaschenka gesteueret ist. Diese Flüchtlinge wurden dort einfach mitgebracht , nachts werden sie mit Essen, Wasser und Kleidung versorgt auch v. Lukaschenka Soldaten. Niemand im Polen weisst was sind das für welche Bürger. Sie kempen an der Grenze, aber auf der weisrussischer Seite. Sie dürfen nicht nach Weissrussland zurück ? Was für ein Witz? Sie sind in Weissrussland und nicht in Polen. Zahl von 32 ändert sich nicht, aber poln. Grenzschützer berichten daß man dort neue Gesichter zu sehen bekommt und alte einfach so verschwinden. Wie in russichem Zirkus testet man ostliche EU Grenze. Das wissen doch alle außer TVN 24 und doch auch die Fakenews verbraiten zB
        “ Fake News 64 „

    1. Glück gehabt!
      In Deutschland geboren ….
      Ich wünsche Ihnen allzeit ein sicheres Land und Ihren Nachkommen🤮

        1. Allerdings dürfen wir niemals vergessen, dass einige Teile Polens wie auch Russlands einmal „Deutsches Land“ waren. Von daher relativiert sich Ihre Frage zu Dr. Kowalskis Geburtsland wieder. 🤔

          1. Liebe Kinder, Deutschland erstreckte sich einst weit über die Grenzen der Flüsse Elbe und Oder hinaus. Ja, es erstreckte sich sogar bis über die Flüsse Weichsel und Memel hinweg bis an die Grenzen Litauens heran. Und falls ihr in der Schule nie darüber erzählt bekommen habt (aus Gründen der Friedenswahrung selbstverständlich), und ihr es auch sonst nicht glaubt, dann schmeißt auf eurem Rechner einfach mal die Suchmaschine an und recherchiert nach der Geschichte Deutschlands in der ersten Hälfte des zwanzigsten Jahrhunderts. Die aktuelle Konstellation Deutschlands haben wir einem einst greisen Kaiser zu verdanken gefolgt von einem extremistischen, fanatischen und psychopathischen Immigranten aus einem „östlichen Reich“. Versailler Friedensvertrag von 1919 hin, Potsdammer Friedensabkommen von 1945 her, Vier-Plus-Zwei-Friedensvertrag von 1990 hurz, die Wahrheit über die Verkleinerung Deutschlands darf nicht vergessen werden. Und manch einer von euch würde sich wundern, was er oder sie erben würden, wäre dem alles nicht so gekommen. Ich bin mir bewusst, dass ich mich mit diesem ungeheuerlichen Beitrag, bzw. Kommentar, als äußerst friedensstiftender und verräterischer Deutsch-Polen-Freund enttarne.
            So, und jetzt dürft ihr mich alle haschen! 😁

      1. Allerdings dürfen wir niemals vergessen, dass einige Teile Polens wie auch Russlands einmal „Deutsches Land“ waren. Von daher relativiert sich Ihre Frage zu Dr. Kowalskis Geburtsland wieder.🤔

        1. Liebe Kinder, Deutschland erstreckte sich einst weit über die Grenzen der Flüsse Elbe und Oder hinaus. Ja, es erstreckte sich sogar bis über die Flüsse Weichsel und Memel hinweg bis an die Grenzen Litauens heran. Und falls ihr in der Schule nie darüber erzählt bekommen habt (aus Gründen der Friedenswahrung selbstverständlich), und ihr es auch sonst nicht glaubt, dann schmeißt auf eurem Rechner einfach mal die Suchmaschine an und recherchiert nach der Geschichte Deutschlands in der ersten Hälfte des zwanzigsten Jahrhunderts. Die aktuelle Konstellation Deutschlands haben wir einem einst greisen Kaiser zu verdanken gefolgt von einem extremistischen, fanatischen und psychopathischen Immigranten aus einem „östlichen Reich“. Versailler Friedensvertrag von 1919 hin, Potsdammer Friedensabkommen von 1945 her, Vier-Plus-Zwei-Friedensvertrag von 1990 hurz, die Wahrheit über die Verkleinerung Deutschlands darf nicht vergessen werden. Und manch einer von euch würde sich wundern, was er oder sie erben würden, wäre dem alles nicht so gekommen. Ich bin mir bewusst, dass ich mich mit diesem ungeheuerlichen Beitrag, bzw. Kommentar, als äußerst friedensstiftender und verräterischer Deutsch-Polen-Freund enttarne.
          So, und jetzt dürft ihr mich alle haschen! 😁

    2. Meine Nachbarin ist Polin. Werde ihr morgen die Hand schütteln.
      Die Amis haben in den letzten Tagen nach Ramstein über 20.000 „Hilfsbedürftige“ aus Afghanistan eingeflogen. Ein kleiner Teil wurde in die USA weitergebracht. Viele
      wünschen sich, in Europa oder direkt in Deutschland bleiben zu können. Einige Bundesländer haben schon die Bereitschaft zur Aufnahme signalisiert……
      Warum wohl wickeln die Amis dies über Ramstein bzw. Deutschland ab, gibt es doch zahlreiche amerik. Basen. In ganz Europa, auch in Polen…..
      Gut, Ramstein ist die Größte, aber die Amis wissen auch genau wer bedingungslos alles aufnimmt, oder etwa nicht?

      1. Wohl bekannt! Deutschland braucht dringstens willige Arbeitskraft! Keine deutsche Kinder mehr, also konnten an sich die ganze afghanische Flüchtlingsschar neue Hoffnungen in Deutschland erwecken! Sie schauen an sich sehr willkommen zu sein, dixit Merkel

        1. Herr Doktor
          Das Kompliment schicke ich postwendend an den Absender zurück!
          Ich sorge mich um meine Nachkommen, denen ich kein „buntes“ Land wünsche.
          So einfach ist dies.
          Schauen Sie sich mal in Europa um. Jedes Land hat seinen Nationalstolz, nur in Deutschland
          ist dies schon beinahe ein Vergehen. Fragen sie dazu mal die Linken und Grünen.
          Aber klar, wo treiben sich die meisten „Bunten“ und Minderheiten rum?

    1. Haben Sie denn nicht den ganzen Bericht gelesen? Sie würden vielleicht schon dort bleiben, sie dürfen aber nicht.

  2. Was denn? Nur 30 Afghanen will Polen nicht ins Land lassen?
    Dann sollte die EU augenblicklich alle Leistungen bezüglich Wirtschaftshilfe für Polen einfrieren.
    Über die einstigen deutschen Ostgebiete sollte man sich vielleicht auch noch einmal mit den Polen unterhalten. 🤨

  3. Diese Krise wurde von Menschen
    verursacht!!! Warum wird Afghanistan militärisch verlassen? Warum wird in Kabul die Macht kampflos übergeben? WEIL es so schon im Vorfeld von einigen Leuten die die Welt verändern wollen geplant wurde. Politiker sind nur ausführende
    Marionetten.!!!

  4. Die haben doch recht!!
    Brauchen wir noch mehr Messerstecher, Vergewaltiger, Islam in Europa? Nein!!!!!
    Ich lese auch jeden Tag FocusOnline. Soll ich hier mal alle Vorfälle der oben genannten Art hieraufzählen? Ein Liste ohne Ende. Und doch wird immer versucht, vor allem von den „Gutmenschen“, Linken und Grünen, diese Statistik klein zu reden. Es wäre mal gut, wenn gerade die vorher Genannten, von einem solchen Ereignis getroffen würden!!!!!!!!!

    1. Sie können lesen?????? Aber nur das, was Ihnen in
      den Kram passt, oder??? Es wäre mal gut, wenn man
      SIE und einige andere dieser Dumpfbacken nach Afgahanistan
      schicken und dort auch lassen würde!!!!! Braucht die Welt
      Mitbürger, an denen die Evolution mit Volldampf vorbei
      gerauscht ist??? NEIN!!!!!!!

  5. Herr Kowalski, seit wann setzt sich polnische Regierung für „ihr“ Land ein – haben sie ein und wie lange noch? Neue Grenzen stehen schon. Dass sie ihren Freunden nicht bedingungslos helfen, ist schon erstaunlich.

  6. Richtig ! Alle zurückschicken , brauchen wir hier nicht .Wenn ihnen ihr Land nicht passt , müssen sie es selbst ändern .

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.