Neue Steuern für Benzin- und Dieselverbrenner

Die Bundesregierung will nicht bis 2035 warten, um die Verbrennungsmotoren abzuschaffen: Neue Steuern auf alle Autos mit Benzin- und Dieselmotoren kommen in den nächsten Monaten. Die vorgeschlagene Maßnahme sieht vor, dass alle Besitzer von Fahrzeugen mit höheren CO2-Emissionen Strafen in Form von höheren KfZ-Steuern zahlen müssen.

Ende Juni hat die EU-Kommission beschlossen, dass alle ab 2035 verkauften Neuwagen klimaneutral sein müssen. Das bedeutet, dass ein Großteil der Autos, die derzeit auf deutschen Straßen zu finden sind, kurz nach diesem Datum verschwinden wird. Nach den Plänen von Wirtschaftsminister Robert Habeck könnte dies nun schon viel früher geschehen.

Im Einklang mit der Entscheidung der EU-Kommission will auch Deutschland den Besitz klimaneutraler Fahrzeuge lohnender machen. Deshalb sollen Autos mit geringerem Kraftstoffverbrauch und damit geringerem CO2-Ausstoß weniger Steuern zahlen. Emissionsfreie Fahrzeuge sollen komplett von der Steuer befreit werden und könnten sogar einen Bonus erhalten.

Geplant sind aber auch Änderungen bei der derzeitigen Förderung von Elektroautos. Finanzminister Christian Lindner hat sich für eine schnellere Abschaffung der Kaufprämien für Elektroautos ausgesprochen, da sich der Bund “fehlgeleitete Subventionen” einfach nicht mehr leisten könne.

Auch Verkehrsminister Volker Wissing schließt sich Lindners Vorschlag an. Laut Wissing werden derzeit mehr E-Autos bestellt als ausgeliefert werden können. Dieser hohe Zuspruch zeige, “dass es hier keinen staatlichen Anreiz braucht”. Er betonte jedoch, dass Maßnahmen zur Verbesserung der bestehenden Ladeinfrastruktur ergriffen werden müssen.

Lindner schlug außerdem vor, dass auch nach 2035 noch Autos mit Verbrennungsmotoren zugelassen werden können, sofern sie mit eFuels betrieben werden. Dies entspricht nicht den Vorstellungen der grünen Koalitionspartner, die den Verbrennungsmotor ganz abschaffen wollten.

Die Neuregelung der Kfz-Steuer, die zu höheren Abgaben führen soll, könnte daher als Deal angeboten worden sein, berichtet das “Handelsblatt”. Wie hoch die zusätzliche Steuer auf CO2-Emissionen ausfallen wird, ist noch nicht bekannt.

15 Kommentare

  1. Offenbar fallen diesen Pseudo-Öko Globalisten (GRÜNE) nur weitere Belastungen für die Autofahrer ein. Diese Partei ist eine Fortschrittsbremse ersten Ranges. Nicht jeder kann sich ein teures E-Auto leisten. Wer sich da nur einen billigen Gebrauchtwagen leisten kann, für den stellt die Erhöhung der KFZ Steuer eine weitere Belastung dar.
    Man sollte anstatt dem E-Auto den Vorzug zu geben, endlich damit anfangen, sich auf Brennzellen (Wasserstoffantrieb) zu konzentrieren. Denn damit würde man mehr Klimaneutralität erreichen.

  2. Wenn die Kaufprämie auf E-Autos entfällt und E-Fahrzeuge dann teurer oder zumindest gleich teuer wie Verbrenner sind, so wird die Nachfrage nach E-Autos nachlassen. Zumal die Infrastruktur zur Ladung der E-Autos sowieso dem Bedarf hinterherhinkt. Hier wird wieder der dritte Schritt vor dem Ersten gemacht.

    Unsere Regierung fährt, wie schon vor der Wahl von mir befürchtet, alles an die Wand. Einschließlich dem Ansehen von Deutschland in Europa. Somit reduziert sich Deutschland auf den Zahlmeister der EU.

    Mal sehen, wann bei der Ampel endgültig die Lichter ausgehen.

  3. Sollen wir nur noch arbeiten um unsere Steuern zu bezahlen, zum leben brauchen wir nichts,und heizen brauchen wir auch nicht.
    Tickt der noch richtig, weg mit diesem Abschaum (Habeck u koml. Ampel ) Höchst Zeit auf die Staße zu gegen, wir haben bald genügend Zeit, denn zum arbeiten zu fahren können wir uns bald nicht mehr leisten, also auf die Straße, die Schulschwänzer dürfen s ja auch.

  4. Sollte der Staat erst ´mal die Produktion von SUV, obere Mittelklasse und Oberklasse verbieten, und zwar sofort.
    Dann nur noch Kleinwagen bis ca. 80 PS zum Verkauf zulassen, egal ob E-Auto oder Verbrennermotor. Und ab sofort müsste es Klein- und Kleinstwagen mit E-Antrieb zum Neupreis von maximal 9 000 € geben.
    Denn Tatsache ist ja, dass sich ein neues E-Auto sowieso nur die Besserverdiener leisten können. Kann ja wohl nicht sein, dass ein E-Auto in der Anschaffung wesentlich teurer ist, als ein Verbrenner.
    Aber der letzte Knackpunkt wird sowieso der fehlende Strom sein. Denn welche Regierung auf der Welt ist schon so blöd, und schaltet erst alle eigenen Atomkraftwerke ab, und will anschließend das Leben von 85 Mio Bürgern komplett auf Elektrizität umstellen????!!!
    Denn die Heizungen sollen ja zukünftig auch mit Strom betrieben werden…

    1. Das machts ja auch nicht besser, ala “Heiliger Skt. Florian, verschon mein Haus, zünd andere an”.
      Bloss weil Sie vermutlich ein kleineres Auto bevorzugen, sind Sie dann ja mit Ihrer Forderung auch nicht besser als diese Verbotspartei! Wenn jemand SUV fahren will, soll er doch, die Person muss das dann ja auch zahlen (können).

  5. KKR, wie soll das gehen wenn es dann nur noch Kleinwagen bis ca. 80 PS geben soll? Wer einen Wohnwagen hat ist dann ein Hindernis auf allen Straßen da 80ps bei wohnwagen (die meisten wiegen locker über 1t) meist viel zu wenig sind! E-autos kann man schlecht im anhängrerbetrieb gebrauchen da man dann nicht weit kommt!

  6. Ich lasse mich doch nicht auch noch vom Staat erpressen und mir vorschreiben, was für ein Auto ich von MEINEM EHRLICH UND HART verdienten Geld fahren soll. Soweit kommt es wohl noch. Dann erst recht nicht. Und ich lache mich kaputt; wir sollen E-Autos zu Horrorpreisen kaufen + auftanken mit Elektroenergie, wo wir weltweit den teuersten Strom haben, FALLS wir STROM haben. Ich wohne in einem Hochhaus mit 64 Mietparteien. Es gibt nich mal genügend Parkplätze, wo sollen dann bitte schön die ganzen Ladestationen hin? Muss ich dann die halbe Nacht noch rumrennen und glotzen, wo ich eine Ladestation finde, damit ich früh zur Arbeit fahren kann, um Steuern hinzublättern? Ich lache mich nur noch über diese Dämlichkeit der Ampel kaputt. Mensch, sind die peinlich und viele ohne Schulabschluss. Da kann ja nichts Gescheites bei raus kommen. Macht nur weiter so. Inzwischen sind wir schon weltweit als globale Deppen verschrien. Selbst unsere engsten benachbarten EU-Länder lachen sich blöde über unsere Tölpel-Regierung. Haben die GRÜNEN etwa vergessen uns zu sagen, dass die ihre Windräder auch mit Erdöl betrieben werden? Verkaufen die uns etwa auch für so blöde, wie DIE sind? Hat man uns verschwiegen, was für Umweltverpester die E-Autos sind (Batterie usw.)? Und täglich klopfe ich mir auf die Schulter, weil ich nicht eine dieser Ampel-Deppen gewählt habe.

    1. Die Windräder werden nicht mit Erdöl betrieben, es sind Schmierstoffe auf Basis von Erdöl in Verwendung….

  7. Aha, und wen trifft es wieder hart und wer wird entlastet? Hart getroffen werden alle die, die aus Kostengründen eine alte Karre fahren müssen, weil sie sich ein neues Auto nicht leisten können. Und wer wird wieder einmal begünstigt? Alle die, die sich sowieso jedes Jahr eine neue Luxuskarosse leisten können. Und dann mal meine Frage: Woher soll denn der ganze Strom kommen, den die Schleudern verbrauchen? Ach, ich vergass, Wallboxen und Ladestationen können ja gezielt gesteuert, das heißt auch, bei Stromknappheit gezielt vom Netz genommen werden. Unsere Zukunft heißt dank grüner Politik rasend schnell zurück ins Mittelalter. Wohl dem, der Platz genug hat, ein Pferd unterstellen zu können.

  8. Und wer sitzt denn alles in den Automobilkonzernen im Vorstand? Das Nebeneinkommen muss natürlich von uns für diese Politiker aufgeputscht werden. Hört mir bloß auf! Man muss ja nur schauen, wie viele bzw. wie wenige im Bundestag anwesend sind. Wo sind die denn alle? Gähnende Leere dort………….und Geld kriegen die auch noch in Hülle und Fülle.

  9. Und die, die da sind, daddeln auf Ihren Smartphones. Eigentlich dürften diese Treter des Volkes nur Hartz4 bekommen.

  10. Mich erstaunt, dass die Leute auf die Straße gehen, wenn sie Masken tragen sollen aber nicht, wenn ihnen die Lebensgrundlagen genommen werden…

  11. Ich finde auch, daß diese Ampelregierung die schlechteste Regierung ist, die wir je hatten.
    Am Anfang dachte ich, jeder sollte mal eine Chance bekommen. Aber diese Regierung hat ja wirlich keine Ahnung von Politik und Diplomatie und davon reichlich.
    Musste man alles an die große Glocke hängen? Zunächst kündigte ja unsere Regierung an, das Gas
    von Rußland deutlich zu verringern und ganz darauf verzichten zu wollen, wenn andere Alternativen gefunden sind. Jetzt wundert sich unsere “politikunerfahrene” Regierung, daß Putin nicht darauf wartet, bis wir andere Alternativen haben, sondern selbst handelt. Das ist ja auch unter intelligenten Menschen logisch. Wenn man eine Ahnung von Diplomatie hätte, hätte man nicht überall groß herumposaunt, sondern hätte abgewartet bis die Alternativen tatsächlich vorhanden sind.
    Genauso ist es mit dem “Klimawahn”. Frau Baerbock und Herr Habeck werden uns dann sagen:
    Der Einsatz von E-Autos ist leider aufgrund des Strommangels nur noch in bestimmten Fällen möglich und erlaubt, da wir zu wenig Strom zur Verfügung haben.
    Auch hier wird nur kopflos gehandelt und der dritte Schritt vor dem ersten gemacht.
    Leider hat die Ampelregierung offenbar keine qualifizierten Politiker, die zuerst denken und dann erst handeln. Ich hoffe, daß auch gerade die jüngere Generation diese Fakten registriert, denn das ist ja wohl das große Wählerpotential dieser jetzigen Regierung.
    Ferner sollte auch mal veröffentlicht werden, daß für die E-Autos Kobalt und Lithium in großen Mengen gebraucht werden, was zu Kinderarbeit in den Bergwerken ohne Masken in den armen Ländern führt. Das interessiert unsere Regierung nicht, falls sie diese Fakten überhaupt kennt.
    Man rühmt sich dann noch damit, daß man das alles den armen Ländern zumutet.
    Hauptsache unseren Politikern geht es gut und sie sind reich, das eigene Volk und die armen Länder sind ihnen egal.

  12. Diese Regierung ist einfach kriminell. Die tun alles, um dem DEUTSCHEN VOLK zu schaden.
    Wenn ich meine Arbeit so abliefern würde, säße ich wegen verbrecherischer Tätigkeiten im Knast.
    Das ist wirklich schon kriminell, weil das alles vorsätzlich abläuft. Es ist so. Und Mei Lo hat völlig Recht. Wegen dem Corona-Hype sind alle auf die Straße gegangen, aber jetzt, wo unser aller Wohl in Not und Elend gerät, hucken alle nur rum und lassen sich ihre komplette Existenz und Lebensweise schonungslos wegnehmen. Das sind Zustände wie im kommunistischen China, wo ein Menschenleben nichts wert ist, wo ein Mensch keinerlei Rechte mehr hat; nur noch Pflichten. Und zwar arbeiten gehen für Steuerabgaben und die Gusche halten. Und am besten sterben, bevor man die erste Rente bekommt. Hier ist man übrigens auch als Rentner herzlich unwillkommen. Sobald man keine Arbeit mehr leistet…check out for ever!!! …und dann bilden irgendwelche Kommissionen noch eine Kommssion, damit die Kommission koordiniert wird…..so einen Quatsch kann man einfach auch gar nicht verstehen, weil das geisteskrankes Denken ist.

  13. …und sag mal einem Bekloppten, dass er bekloppt ist…………………hat überhaupt keinen Sinn, weil er halt bekloppt ist. Bestes Beispiel: UNSERE tolle geistesbehinderte ReGIERung.
    Aber Geld für Sicherheitskräfte für eine private Hochzeit von dem Lindner ist da. Scharfschützen, Luftverkehr gesperrt….ganz Sylt glich einem Hochsicherheitstracht. Möchte mal wissen, wieviele Millionen wir dafür hinblättern mussten. Leute, keine Bange, unsere Steuern sind bestens angelegt.
    Alles zum Wohle der Regierung und ihrem Reichtum usw. Ich muss aufhören, mir wird schlecht.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.