Aerosole in der Luft: Neue Übertragungsgefahr für Affenpocken

Erst hiess es noch von offizieller Seite: “Es ist nicht bekannt, dass das Virus in der Luft verweilt”, aber die Forschung ist weit davon entfernt, dem zuzustimmen.

Beamte der Zentren für Seuchenkontrolle und -prävention widersprachen bisher der Vorstellung, dass sich das Affenpockenvirus über die Luft verbreiten kann, und erklärten, das Virus werde in der Regel durch direkten Körperkontakt mit Wunden oder kontaminierten Materialien eines Patienten übertragen. Das Virus kann jedoch nicht über weite Strecken in der Luft verbleiben.

Jetzt haben die Weltgesundheitsorganisation und mehrere Experten darauf hingewiesen, dass die Übertragung von Affenpocken über die Luft zwar selten ist, aber dennoch möglich ist und Vorsichtsmaßnahmen rechtfertigt. Auch in Großbritannien stehen die Affenpocken auf der Liste der Infektionskrankheiten mit hoher Ansteckungsgefahr”, die über die Luft übertragen werden können.

“Die Übertragung über die Luft ist zwar nicht der vorherrschende Übertragungsweg und auch nicht sehr effizient, aber sie könnte dennoch auftreten”, so Linsey Marr, Expertin für luftübertragene Viren an der amerikanischen Virginia Tech.

“Ich denke, die WHO hat Recht, und die Botschaft der Behörde ist irreführend”, fügte sie hinzu.

Die Fragen zur Übertragung des Affenpockenvirus über die Luft sind wichtig, da die Antworten wiederum Einfluss auf die Empfehlungen für Maskierung, Belüftung und andere Schutzmaßnahmen haben werden, falls sich der Ausbruch weiter ausbreitet.

Unterschiedliche Symptome

Es kann sein, dass Patienten nicht viel Virus in Aerosolen freisetzen, dass das Virus nicht lange infektiös bleibt oder dass die Menge des eingeatmeten Virus zu hoch ist, um jemanden zu infizieren, so Dr. Marr.

Wenn das der Fall ist, ist eine Übertragung über die Luft nur zwischen Menschen wahrscheinlich, die sich über längere Zeiträume nahe stehen. Dennoch haben Gesundheitsbeamte in Großbritannien, wie auch in den Vereinigten Staaten, erklärt, dass viele Patienten nicht zu wissen scheinen, wann oder wo sie sich infiziert haben könnten.

Wenn sie ohne engen Kontakt infiziert wurden, “ist es möglich, dass die Übertragung über die Luft häufiger stattgefunden hat, als uns bewusst ist”, so Dr. Marr.

Fotos, die in klinischen Einrichtungen aufgenommen wurden, zeigen Affenpockenläsionen bei Patienten im Vereinigten Königreich während eines weltweiten Ausbruchs von Fällen außerhalb der typischen endemischen Regionen des Virus in Afrika. (UK Health Security Agency)

Affenpocken können sich als andere Krankheiten “tarnen”, wobei die Symptome sehr unterschiedlich stark ausgeprägt sein können. In der Vergangenheit haben Menschen mit Affenpocken über grippeähnliche Symptome berichtet, bevor ein charakteristischer Ausschlag auftrat. Einige Patienten im aktuellen Ausbruch haben jedoch zuerst den Ausschlag entwickelt, und einige hatten diese Symptome überhaupt nicht.

Als die weltweiten Ausbrüche von Affenpocken Schlagzeilen machten, wurden in der Klinik von Dr. Antoine Cloutier-Blais im kanadischen Montreal Patienten mit ungewöhnlichen – und oft schmerzhaften – Körperläsionen behandelt. Cloutier-Blais begann, einige interessante Trends zu beobachten.

Er stellte fest, dass die Pockenläsionen nicht genau so aussahen wie auf den im Internet kursierenden Fotos von Menschen, die in Teilen Afrikas infiziert waren, wo das Virus schon seit Jahrzehnten vorkommt. 

“Die Läsionen sind viel kleiner und in der Regel sehr lokalisiert”, sagte er und fügte hinzu, dass es auch ein “sehr breites Spektrum an unterschiedlichen Erscheinungsformen” gebe.

Die meisten Experten sind sich jedoch einig, dass die Affenpocken unabhängig vom Beitrag der eingeatmeten Aerosole offenbar nicht über so große Entfernungen übertragen werden können wie das Coronavirus oder das Masernvirus.

10 Kommentare

  1. “Dennoch haben Gesundheitsbeamte in Großbritannien, wie auch in den Vereinigten Staaten, erklärt, dass viele Patienten nicht zu wissen scheinen, wann oder wo sie sich infiziert haben könnten”.

    Das ist ´mal wieder eine sehr interessante Aussage “nicht zu wissen scheinen”. Aha.
    Es gibt auch viele Menschen, die sich nicht mehr daran erinnern können, aus welchm Land sie kommen…
    Würde ein Affenpocken-Patient wohl sagen, dass er z.B. Tiere sexuell missbraucht hat, oder absichtlichen Sex mit einem Infizierten. Es gibt heute leider eine unendlich lange Leiste von praktizierten Perversitäten (vor allem durch Männer). Aber wer von denen würde diese, oft strafrechtlichen, Praktiken schon den Gesundheitsbehörden auf die Nase binden??? So blöd sind DIE nicht. Da ist es doch viel einfacher, wenn man sich an gar nix erinnern kann!!!

    Aber Hauptsache die Regierungen finden wieder einen Grund für Maskenpflicht und weitere Schikanen. Ich habe schon vor 2 Jahren gesagt, dass wir (auch die sogenannten Middle-Agers) in unserem Leben den Wegfall der Maskenpflicht nicht mehr erleben werden.

  2. Die NWO-Scheiße muss ja weitergehen, solange die Menschen einfach nicht WACH werden, was wirklich abgeht. Erst wenn sie nichts mehr zu essen haben, kein Sprit mehr da ist, geschweige denn, sich den noch irgendjemand leisten kann, ihre Immobilien vom Staat konfisziert wurden, die digitale Überwachung vollzogen wurde, das Bargeld futsch ist, das Social-Credit-System aus China und ein Grundeinkommen eingeführt sind, die LEBENSGRUNDLAGEN auf ein absolutes Minimum beschränkt wurden (“Du wirst nichts mehr haben, aber du wirst glücklich sein” – Klaus Schwab, WEF) und wir nur noch durchs Punktesammeln das Notwendigste kaufen “dürfen”(!), dann KÖNNTEN sie mal das Hirn einschalten. Aber erst mal gehen die Impfschäden weiter, noch mehr Menschen werden sterben, die Pharmaindustrie, die Regierungen, Gates, WEF und Co werden noch mehr Vermögen von unten nach oben scheffeln und uns weiterhin auslachen, dass wir all den Wahnsinn mit uns machen lassen – dazu gehört auch die lächerliche Mundwindel, genannt “Schutzmaske”, und die lächerlichen Tests, die rein gar nichts aussagen! Spätestens Ende 2023 werden auch sie sagen: Die “Schwurbler” hatten doch recht …

  3. Die in den internen Pfizer-Dokumenten aufgelisteten unerwünschten Ereignisse unterscheiden sich völlig von denen, die auf der CDC-Website veröffentlicht oder von korrumpierten Ärzten, medizinischen Organisationen und Krankenhäusern bekannt gegeben wurden. Dazu gehören riesige Kolonnen von Gelenkschmerzen, Muskelschmerzen (Myalgie), massenhaft neurologische Auswirkungen wie MS, Guillain Barre und Bell’s Palsy, Enzephalie, jede nur denkbare Form von Blutgerinnung, Thrombozytopenie in großem Ausmaß, Schlaganfälle, Blutungen und viele Arten von Rupturen von Membranen im ganzen menschlichen Körper. Zu den Nebenwirkungen, von denen Pfizer und die FDA wussten, Sie aber nicht angaben, gehören Blasenbildung, Hautausschläge, Gürtelrose und herpetische Erkrankungen (eine Reihe von Blasenbildungen, die auf seltsame Weise die Symptome von Affenpocken erahnen lassen).
    Zitat von Naomi Wolf über die Auswertung der geheimen Pfizer Dokumente, die 75 Jahre geheim bleiben sollten und die nun wegen eines Gerichtsurteils veröffentlicht wurden.

  4. Wieder der gleiche Bullshit wie bei “Corona” ! Und gleich rennen alle zur “Impfung” für ihren Kneipen Besuch und für die Urlaubsreise! Ohne zu hinterfragen und ohne die Falle zu erkennen. R.I.P

  5. Affen Pocken…Coronna….usw.,,,
    ……wenn das alles so gefährlich sein soll warum erlauben sie zu reisen ???
    Warum bringen sie 9€ Tickets auf den Markt ??? Alles wo viel Menschenmassen aufeinander treffen !!! Absicht ???
    Und Lauterbäckle weiß jetzt schon das im Herbst wieder alles dramatisch ansteigen wird….wenn er das schon weiß warum läßt er das alles zu ???
    Absicht ???
    Voll die verarsche…..
    Im nächste Leben geh ich in die Politik….und räum auf 😆
    Zuviel Köche verderben den Brei…..
    Wozu über 500 Köche in der Küche ???
    Als erstes würde ich auf 200 runterschrauben….
    …..dann unseren Rentner & Armen helfen….
    …..mehr günstigen Wohnraum schaffen…
    …..alles ungesunde im Essen u.a. Pestizide usw. verbieten….
    ….diese Streitereien unter den Köchen verbieten…
    …..sich im Ausland nicht überall einmischen…..
    ……usw…..da gebe es noch viel mehr….ich würde und würde…..wie gesagt….leider erst im nächsten Leben 😫😫😫

  6. …auf dem oberen Foto sieht es aus wie eine
    aufgekratzte Sommerallergie…..
    Ich tipp mal eher auf giftige Stoffe in der Nahrung, wie “z.B”.
    die Pestizide…..
    Nennt man das
    jetzt Affenpocken ??? 😂😂

  7. Ich bin ganz entspannt…. Ich habe in der Vergangenheit die Pockenschutzimpfung bekommen welche ein Leben lang schützt. Noch kann man die Affenpocken nur durch Kontakt bekommen und ich muss nicht jeden Menschen und auch nicht jedes Tier anfassen.
    Hier wird wiedermal viel Zuviel Panik geschoben.
    Dieses Foto sieht nicht aus als hätte man etwas aufgekratzt dazu sind die Wunden zu tief.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.