Neues Virusvariantengebiet in Europa: Tausende Fälle in Großbritannien gemeldet

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) stuft die indische Corona-Variante als „besorgniserregend“ ein. Sie gilt als besonders ansteckend und ist möglicherweise auch resistenter als der Wildtyp – und sie verbreitet sich inzwischen in einem unserer Nachbarländer. Großbritannien wird deshalb neu als Variantengebiet eingestuft.

In Abstimmung mit dem Robert-Koch-Institut (RKI) erklärt die Bundesregierung Großbritannien zum Virusvariantengebiet. Die damit verbundenen Reiserestriktionen treten ab Sonntag in Kraft.

Quarantänepflicht und Einreisebeschränkung

Diese Regeln sind mit der Einstufung als Virusvariantengebiet verbunden: Ab Sonntag dürfen nur noch deutsche Staatsbürger oder in Deutschland lebende Personen von Großbritannien nach Deutschland befördert werden. Die Beschränkung gilt für alle Fluggesellschaften sowie Bus- und Bahnunternehmen. Wer aus einem Variantengebiet einreist, muss zwei Wochen in Quarantäne. Diese kann nicht verkürzt werden, auch nicht durch einen negativen Coronatest.

Die indische Variante in Großbritannien

Die in Indien zuerst entdeckte Variante B.1.617.2 wird zunehmend in Großbritannien registriert. Inzwischen wurden mehr als 3400 Fälle gemeldet. Hotspots sind die Städte Blackburn und Bolton in Mittelengland. Aber auch ein Westlondoner Bezirk ist betroffen. In anderen Gegenden Großbritanniens verzeichne man außerdem einzelne „Cluster“, erklärte die Gesundheitsbehörde Public Health England.

Großbritannien weiter auf Öffnungskurs

Für kommenden Montag sind in Großbritannien weitere Öffnungsschritte geplant. Dann darf auch die Innengastronomie wieder öffnen und Kontraktbeschränkungen werden gelockert. Nach einem harten Lockdown und einer schnellen Impfkampagne liegt die Sieben-Tage-Inzidenz in Großbritannien inzwischen unter 25. Noch möchte Premier Boris Johnson an seinem Öffnungsplan festhalten, der vorsieht, bis 21. Juni sämtliche Corona-Beschränkungen aufzuheben. Allerdings deutete Johnson bereits an, dass die Ausbreitung der Variante B.1.617.2 diesen Plan ins Wanken bringen könnte.

Wie gefährlich ist diese Mutation?

Laut WHO gilt B.1.617.2 als „besorgniserregend“. Die WHO nutzt diese Einstufung, wenn eine Variante sich leichter ausbreitet oder schwerere Krankheiten verursacht als der Wildtyp des Virus. Auch wenn beobachtet wird, dass die Variante der Reaktion des Immunsystems ausweicht, den Krankheitsverlauf verändert oder die Wirksamkeit von Behandlungsmethoden verringert, gilt dies als „besorgniserregend“.

In Indien hat B.1.617.2 eine humanitäre Katastrophe ausgelöst. Unklar ist, inwieweit die Eigenschaften der Variante für diese Geschehnisse verantwortlich sind oder ob die dramatische Ausbreitung der Variante vor allem auf politische Fehler, Nachlässigkeit in der Bevölkerung und das marode Gesundheitssystem zurückzuführen sind.

Wirkt die Impfung gegen B.1.617.2?

Leider ist das noch nicht abschließend geklärt. Aber das RKI sagt bisher: „Alle Impfstoffe, die aktuell in Deutschland zur Verfügung stehen, schützen nach derzeitigen Erkenntnissen sehr gut vor einer Erkrankung durch B.1.1.7 und sie schützen auch vor schweren Erkrankungen durch die anderen Varianten.“

Das könnte Sie auch interessieren:

8 Kommentare

  1. Komischerweise machen sich immer zufällig dann neue Virus-Mutanten breit, wenn großflächige Öffnungen geplant sind… komischer Zufall…

    1. ,,Nagel auf den Kopf getroffen,, die Politiker haben niemals vor unsere Freiheitsrechte wieder zurück zu geben !! Als Nächstes kommt der Klimalokdown !

    2. Welche Logik steckt hinter den zugegebenen Tatsachen, dass
      das Virus viieel ansteckender sei
      und „möglicherweise“ viieel gefährlicher
      als alles, was wir bis jetzt gesehen haben (oder sehen sollten)
      …und gleichzeitig öffnet England die Gastronomie.

      So langsam wirds gefährlich lächerlich !!! Es ist zum Fremdschämen. Und falls hier (wie vermutet) politischer Druck aus Brüssel gegen den BREXIT aufgebaut wird, ist das schändlich für alle Beteuerungen für den Wunsch Eines gemeinsamen Europas.
      Überall Vorreiter für „Gute Taten“ und dann sowas
      Pfui, ich muss kotzen

    3. Das ist natürlich kein Zufall, sondern die Folge der gefallenen Kontaktbeschränkungen. So ein Virus wird nicht weniger Ansteckend nur weil die Menschen keine Lust mehr darauf haben. Das ist aber auch eine Frechheit, dass so ein Virus sich an nix hält. Kaum dass die Leute sich wieder treffen und umarmen überträgt es sich auch wieder. Wirklich eine Frechheit. Bestimmt steuert das jemand so. Vielleicht sind die Zecken in meinem Garten auch fremdbestimmt und kleine Roboter. Vielleicht ist es aber auch der natürliche Lauf der Dinge und es stört uns nur, dass wir uns entsprechend reduzieren müssen.

  2. Wieviele Varianten haben wir jetzt schon durch? Und immer noch ist die Menschheit nicht ausgestorben 😁
    Aber nicht verzweifeln, es gibt noch genügend Länder auf unserem Planeten. Was wäre mit der „kalmükischen Variante“? Von Putin höchstpersönlich entwickelt 😂
    Was nun Großbritannien anbelangt, ich bin mir sicher das es sich bei diesen Beschränkungen um eine „Retourkutsche“ wegen des Brexit ist, wie so viele Sticheleien seitens Brüssel seit dem Austritt.

  3. …oder die Öffnungsschritte werden soooo weit hinausgezogen, bis man auf jeden Fall irgendwo eine neue Virusvariante gefunden hat, um damit den Lockdown noch weiter zu verlängern. Denn neue Virusvarianten werden laufend auftreten, da wird es kein Ende geben. Das ist das Wesen der Viren, und das war auch schon Millionen von Jahre so.
    Man hat fast den Eindruck, dass in Deutschland eine Beendigung des Lockdowns überhaupt nicht (mehr) ernstlich verfolgt wird. Läuft doch eigentlich alles prima so ??!!!??!!
    Leben eigentlich die Schweden noch? Von denen hört man gar nix mehr bzw. die werden von den deutschen Medien ausgeblendet.
    ….die leben nämlich unbeschwert, ohne wesentliche Einschränkungen – einfach MIT den Viren. Da könnten wir uns ´endlich ´was davon abgucken.

    1. Schweden erkranken und sterben auch ganz „unbeschwert“: 40% mehr Corona-Tote, fast 3 mal so viele Neuerkrankte als in Deutschland/Einwohner… davon möchte ich mir nichts „abgucken“…

  4. Oh Leute. Ein Virus ist ein lebender Organismus der sich verändert. Es kennt keinen Anstand und keine Erziehung, Rücksicht oder Toleranz. Aber ihr solltet diese Dinge kennen, denn ihr unterscheidet euch eigentlich von ihm mit eurer Intelligenz. Wenn ihr Politik mit Virus vermischt ist das nicht intelligent, sondern der Frust, dass ihr euch wirklich mal solidarisch einschränken müsst. Ich habe einen Beruf in dem ich viele viele Menschen im Ort sehe und treffe. Ich sehe viele Folgen und Konsequenzen des Virus. Menschen die nicht alt sind aber an Langzeitfolgen leiden. Menschen die nicht mit, sondern an! Corona gestorben sind. Bitte informiert euch mal wie ein Virus funktioniert, das kennt sowas wie Politik wirklich nicht!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.