Offene Konfrontation: China stellt sich gegen Russland

China forderte erst kürzlich von den russischen Fluggesellschaften einen Nachweis, dass die Boeings und Airbus-Maschinen, die China passieren oder gar dort landen, nicht mehr im Ausland registriert seien. Doch warum das ganze?
Grund sind die westlichen Sanktionen, die Folge des russischen Angriffskrieges gegen die Ukraine sind. Sowohl die Europäische Union als auch die Vereinigten Staaten von Amerika haben wegen der vom Kreml angeordneten Invasion die Lieferung von Zivilflugzeugen und Ersatzteilen nach Russland verboten. Ebenfalls untersagt sind außerdem deren Wartung und Versicherung.

Jetzt eskaliert China dieses Thema und reagiert verschärft, anders, als man es erwartet hätte: Die Volksrepublik sperrt den Luftraum für russische Boeing- und Airbus-Flugzeuge. Dies berichtet ganz aktuell die russische Nachrichtenagentur RBK. Demnach sollen alle Maschinen betroffen sein, deren rechtlicher Status nach westlichen Sanktionen und der Umregistrierung in Russland bislang nicht geklärt ist.


Der größte Teil der russischen Luftflotten gehören westlichen Leasingfirmen, die ihren russischen Vertragspartnern anlässlich des Krieges in der Ukraine nun gekündigt haben. Die Russen allerdings weigern sich, die Flugzeuge zurückzugeben und hatten ihre Maschinen deswegen einfach auf eigene Faust umregistriert.

Um sich ein umfangreiches Bild zu machen, hatte China nun im aktuellen Monat Mai die Aktualisierung aller Flugzeugdaten gefordert. Von den russischen Airlines, die China durchqueren oder dort landen, habe man aus der Volksrepublik Nachweise gefordert, dass die Luftfahrzeuge offiziell nicht mehr im Ausland gelistet sind, sondern zu Russland gehören.
Leider konnte Russland bislang keine offiziellen Dokumente vorlegen, weshalb in letzter Instanz den entsprechenden Maschinen die Lande- und Überflugerlaubnis in China entzogen wurde. Dies wird so lange aufrechterhalten werden, bis Russland die Besitzverhältnisse offenlegt und umfassend erklären kann.

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert