US-Forscher enthüllt wahren Corona-Ursprung

Ein Forscher, der einer US-Forschungsorganisation angehörte, die zum Zeitpunkt des Corona-Ausbruchs in Wuhan tätig war, hat enthüllt, dass das Coronavirus künstlichen Ursprungs ist. Die Organisation hatte enge Verbindungen zu dem Labor in Wuhan, das im Mittelpunkt der Debatte über einen möglichen Laborunfall als Auslöser der Pandemie stand.

Das Sars-CoV-2-Virus ist “künstlich hergestellt”: In seinem Buch “The Truth About Wuhan” (Die Wahrheit über Wuhan) beschreibt Dr. Andrew Huff die Arbeit der amerikanischen Forschungsorganisation EcoHealth Alliance mit einem Labor in Wuhan, das sich intensiv mit Gain-of-Function-Forschung beschäftigte.

Dr. Andrew Huff arbeitete mehrere Jahre lang als Forscher für EcoHealth Alliance. Laut Huff hatte die von USAID unterstützte Forschungsgruppe mehr als zehn Jahre lang verschiedene Coronaviren bei Fledermäusen untersucht und in dieser Zeit eng mit dem Labor in Wuhan zusammengearbeitet.

Im Rahmen dieser Arbeit sollen die Forscher der Ecohealth Alliance den Wissenschaftlern des Wuhan-Labors die “besten bekannten Methoden zur Manipulation von Fledermaus-Coronaviren beigebracht haben, so dass sie andere Arten infizieren”. Ziel der Forschung war es, Viren zu identifizieren, die sich zu potenziellen Bedrohungen entwickeln könnten, und so ein Frühwarnsystem für Pandemien zu entwickeln.


Um den Forschern zu helfen, wissenschaftliche Theorien zu testen, neue Technologien zu entwickeln und Behandlungen für Infektionskrankheiten zu finden, wurde die “Gain of Function”-Forschung eingesetzt, um die Viren so zu verbessern, dass sie Menschen leichter infizieren können. Diese Art von Forschungsprojekten ist in vielen Ländern verboten. In anderen dürfen sie nur mit Sondergenehmigung und unter Einhaltung zahlreicher Sicherheitsvorkehrungen durchgeführt werden.

Nach Ansicht von Dr. Huff verfügten die EcoHealth Alliance und die ausländischen Laboratorien jedoch nicht über angemessene Kontrollmaßnahmen, um die biologische Sicherheit und das Risikomanagement zu gewährleisten.

Laut Dr. Huff resultierte dies letztlich in dem “katastrophalen Unfall”, der zum Austreten des Coronavirus aus dem Labor des Wuhan Institute of Virology führte. Er glaubt nicht, dass das Virus absichtlich freigesetzt wurde. Dies berichtet die britische Zeitung The Sun basierend auf einem Vorabexemplar des Buches von Dr. Huff.

Die Sun berichtet weiter, dass EcoHealth Alliance die “Spekulationen und Behauptungen” von Dr. Huff entschieden zurückgewiesen hat. Dr. Huff hat inzwischen mit Renz Law LLC eine Klage gegen EcoHealth Alliance im Staat New York eingereicht.

3 Kommentare

  1. Das glaube nicht. Der schuldige ist der “Schuft”. Er hat es persönlich getan. Die Anklage der “Guten” ist fällig. Der Urteil kann nur lebenslänglich, oder 33 Mal hängen lauten.

    1. ich hab immer geglaubt das du das warst ,Negiwadi !!!!! Also bist du doch nicht ansteckend. !!!! Glückwunsch
      Wieder Fake News aufgesessen

  2. Antwort zu negiwadi:
    Du dat kanne nich mal rischtisch Deutsch, dat du nisch verstehen alles kannst, wo ist doch Quatsch,
    du redest doof!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert